Neue Diskussion um Hochspannungsleitung

Die Variante 1 ist die aktuell bevorzugte Variante der neuen Hochspannungsleitung. Merzenich fordert Variante 4. Die CDU-Blatzheim hatte Variante 5 vorgeschlagen.

Wie berichtet plant die Firma Amprion den Ersatz der heutigen Hochspannungsleitung nördlich von Blatzheim. Das Projekt ist erforderlich, um die Überlastungen in der Region Aachen – Rheinland zu beheben. Die 380-kv-Leitung zwischen Bergerhausen und Oberzier soll daher um zwei weitere Stromkreise erweitert werden.

2019 begannen die Planungen mit der Auswahl von Korridoren, in denen die neue Stromtrasse errichtet wird. Nach Abstimmung mit den beteiligten Behörden und Kommunen soll im Bereich Blatzheim eine neue Leitung nördlich der bestehenden Leitung gebaut werden. Die alte Leitung wird nach Inbetriebnahme der neuen Leitung zurückgebaut. Die Alternative, die Leitung nördlich der A4 zu verlegen, fand im Stadtrat in Kerpen keine Mehrheit.

In Merzenich gibt es allerdings großen Widerstand gegen diese geplante Stromtrasse. Hier hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die eine Verlegung der Hochspannungsleitung nördlich der A4 fordert. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Merzenich, der Firma Amprion, der Bürgerinitiative „Bl 4236 – Wir Entscheiden Mit“ informiert die CDU-Mittelstandsvereinigung am 22.06.2022 um 19.00 Uhr über das Projekt.

Einladung zur Info-Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.