„Kampf“ um Stimmen – 6.500 Euro für fünf Blatzheimer Vereine

Bis zur letzten Stunde wurde teilweise um die Stimmen gekämpft. Ganze Familien, Gruppen beim Zeltlager, beim Vorbereitungstreffen der Ferienspiele oder anderswo waren am letzten Tag damit beschäftigt, die letzten Stimmen im Internet einzugeben, was durch die Überlastung des Servers noch erschwert wurde. Es war spannend, anstrengend, aber auch lukrativ für die fünf Blatzheimer Vereine, die an der ALDI-Vereinsaktion teilgenommen haben. 31.511 Stimmen fielen auf die Projekte der Blatzheimer Vereine und brachten 6.500 Euro.

Erste Plätze und damit 1.500 Euro gab es für den Turnverein in einer Bergheimer Filiale mit dem Projekt „Spielfest für die ganze Familie“ (6.169 Stimmen), für die Ferienspiele (3.866) in der Filiale Horrem und für den Förderverein der Feuerwehr mit dem Projekt „Zeltlager der Jugendfeuerwehr“ (10.943) in der Filiale Buir. Zweite Plätze und damit 1.000 Euro gab es für den Förderverein der “KiTa alte Schule“ mit dem Projekt „Verbesserung der Ausstattung“ in der Filiale Buir (8.827) und für die Buchstützen mit dem Projekt „Spaß am Lesen wecken“ in der Filiale Kerpen (1.706).

Pro 20 Euro-Einkaufswert bekam man in den letzten Wochen bei ALDI eine Stimme, um sie für ein Vereinsprojekt im Internet abzugeben. Die Vereine konnten sich über das Internet in einer Filiale mit einem Projekt anmelden. Die Projekte in jeder Filiale mit den meisten Stimmen erhalten nun 1.500, 1.000 oder 500 Euro. Und so sammelten Vereinsmitglieder, Freunde und Förderer in den letzten Wochen überall fleißig Stimmen, gaben sie selbst im Internet ein oder gaben sie bei den Vorsitzenden ab.

Unglücklicherweise waren in der Filiale Buir mit der Feuerwehr und der KiTa gleich zwei Blatzheimer Vereine angemeldet, die sich ein hartes „Gefecht“ um den ersten Platz lieferten, was an der Stimmenzahl deutlich wird. Allein am letzten Wochenende wurden hier noch mehrere tausend Stimmen von Eltern der KiTa und besonders von Teilnehmern des Zeltlagers der Feuerwehr erfasst. Am späten Sonntagnachmittag war dann die Entscheidung gefallen. Letztlich kann aber auch der Förderverein der KiTa stolz auf 1.000 Euro sein. Zu kämpfen hatte teilweise auch der Turnverein, der mit einer KiTa aus Bedburg um Platz 1 konkurrierte, aber das Team um den Vorsitzenden Josef Weingarten konnte immer rechtzeitig nachlegen, wenn es eng wurde. Am spannendsten war es Sonntagabend noch für die Blatzheimer Ferienspiele. Die Tanzgruppe der KG Altstädter aus Horrem waren erst kurz vor Bewerbungsschluss eingestiegen und hatten schnell sehr viele Stimmen gesammelt und lagen am letzten Tag oft vorne. So wurden hier in der Tat bis zur letzten Sekunde noch Stimmen eingegeben. Und zur Belohnung gab es zum Schluss dann doch einen Vorsprung von 1.000 Stimmen, da in den letzten Stunden noch einige Familien mitgeholfen hatten. Unspektakulär und eher ruhig verlief die Abstimmung für die Buchstützen. Zwischendurch hatte man versucht, die führende KiTa St. Vinzenz aus Kerpen „anzugreifen“, aber schnell wurde klar, dass die Eltern der KiTa das nicht zuließen. Zudem mussten die Kräfte zur Unterstützung der Ferienspiele gebündelt werden.

Ortsvorsteher Klaus Ripp dankt allen, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben, Stimmkarten gesammelt und eingegeben haben. So können in Blatzheim fünf Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit weiter gefördert werden. Für die Verantwortlichen war dies eine Menge Arbeit, denn die Eingabe der Stimmen war leider nicht ganz optimal. Es hätten sogar noch mehr Vereine hohe Chancen auf Fördermittel gehabt. So gab es in manchen Filialen nur zwei Bewerbungen und in Sindorf konnte man schon mit 100 Stimmen 1.000 Euro gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.