Geschwindigkeit soll gemessen werden

Klagen über zu schnelles Fahren gibt es u.a. häufig im Bereich der Dürener Straße oder der Kunibertusstraße.

Nun soll noch in diesem Jahr mit dem städtischen Radargerät eine Messung durchgeführt werden, um zum einen die Verkehrsbelastung und zum anderen das Geschwindigkeitsniveau zu ermitteln.

Je wie das Ergebnis aussieht, müssen evtl. weitere Maßnahmen getroffen werden.

4 Gedanken zu „Geschwindigkeit soll gemessen werden

  • 22.09.2019 um 21:56
    Permalink

    Vielleicht wäre es sinnvoll, ab Fußgängerampel Kirche (oder schon ein Stück davor, Beginn Ausfahrt neue Pforte) bis Kommandeursburg (vielleicht bis zum Friedhof) eine 30 km- Zone einzuführen.

    Zur einen Seite der Fahrbahn müssen auf diesem Teilstück der Dürener Straße Fahrzeuge auf der Fahrbahn parken. Damit ist dieses Stück mit “Hindernissen” versehen und schlechter einsehbar, gleichermaßen für Fußgänger und Fahrzeuge!
    Es ist bestimmt richtig, dort nicht mit 50 km/h “durchzubrettern” zu dürfen!
    Zudem befinden sich auf diesem Teilstück die Bushaltestelle/ Kirche und an der Einfahrt/ Haagstraße ein Zebrastreifen! Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit!?!?
    Gruß
    Peter P.

    Antwort
    • 23.09.2019 um 08:33
      Permalink

      Vielen Dank für den Vorschlag. Dies ollte in der Tat nochmals diskutiert werden, denn mit der Bushaltestelle und dem Pfarrzentrum sind hier auch viele Fußgänger unterwegs. Vor Jahren hat der Kreis diesen Vorschlag abgelehnt, aber zu diesem Zeitpunkt war die Bushaltestelle dort noch nicht vorhanden.

      Das Problem der Raserei ist aber überwiegend im Bereich Friedhof und Bergerhausen, dort wo keine parkenden Autos die “freie Fahrt” behindern.

      Antwort
  • 24.09.2019 um 12:15
    Permalink

    Als Anwohnerin der Dürener Straße befürworte ich die Aktion voll und ganz.
    Begrüßenswert wäre auch wenn diese Messungen nicht nur tagsüber stattfinden, vor allem abends und nachts wird die Dürener Straße zur Rennstrecke nicht nur für PKW.

    Antwort
  • 01.10.2019 um 20:49
    Permalink

    In Blatzheim sollte eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h durchgesetzt werden. Alleine Orts- ein und auswärts Richtung Düren ist es ganz schlimm. Es wird schon weit vor der Kapelle beschleunigt und abgebremst erst kurz vor dem Blitzer der schon so lange nicht mehr funktioniert.
    Alleine Nachts ist im Dorf eine Rennstrecke. Ich werde so oft Nachts wach weil wieder irgendeiner meint mit fast 100 km/h auf der Dürenerstr durchbrettern zu müssen. Ich hoffe es ändert sich was. Denn als Fußgänger ist es schon beängstigend wie manche Leute Auto fahren.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.