Faire Bälle für Vereine

„FIT FOR FAIR“ heißt die Wanderausstellung des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ) aus Göttingen, die aktuell im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL zu sehen ist. Zur Ausstellungeröffnung konnten Leiter Gerd Meyer und Trägervorsitzender Klaus Ripp nicht nur Besucher aus dem DOMIZIEL, sondern auch Vertreter der beiden Blatzheimer Sportvereine begrüßen.

„Aktuell wurden und werden zahlreiche Sportveranstaltungen durchgeführt“, sagte Ripp zur Begrüßung. „Gerade im Sport wird meist auf ‚Fairplay‘ geachtet. Auch im Kinder- und Jugendzentrum spielt der faire Umgang miteinander eine große Rolle. Zum Thema Nachhaltigkeit gehört es aber auch, dass man mal über den Tellerrand hinausblickt und sich z.B. fragt, wo all die Produkte des täglichen Bedarfs herkommen. Bezogen auf den Sport heißt dies: Wo und unter welchen Bedingungen werden Bälle oder Trikots hergestellt? Wird hier fair mit den Menschen umgegangen, die z.B. Bälle nähen? Wird auf Kinderarbeit verzichtet?“

Antworten auf all diese Fragen findet man bei einem Rundgang durch die Ausstellung „FIT FOR FAIR“. Mit fair gehandelten Produkten kann man auch im Sport ein Zeichen setzen. Ripp und Meyer überreichten dem TV-Blatzheim einen fair gehandelten Basketball und dem SV-Blatzheim einen fair gehandelten Fußball.

Als „Faires Jugendhaus“ der evangelischen Jugend Rheinland ist die regelmäßige Beschäftigung mit Themen wie Nachhaltigkeit und Fairer Handel Bestandteil des Programms im DOMIZIEL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.