Etwas Geduld bei Grünpflege

Bei der aktuellen Witterung sprießt das Grün unaufhaltsam und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeit des Bauhofes kommen kaum mit der Pflege der Grünflächen, Beet und Wege nach. In den letzten Tagen war der Bauhof auch nahezu rund um die Uhr mit den Hochwasserschäden beschäftigt, was sicher auch noch einige Tage andauern wird.

Ortsvorsteher Klaus Ripp bittet daher um etwas Geduld, wenn manch Rückschnitt länger als erwartet dauert. „Auch hier wird momentan sehr viel Arbeit geleitet. Die Mitarbeiter, die ich am späten Donnerstagabend noch mit Sandsäcken gesehen habe, waren am Freitagmorgen schon wieder bei der Grünpflege an anderer Stelle.“ Auch hier ein Dankeschön für die Sonderschichten im Bauhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.