Enttäuschung und Verärgerung über fehlende KiTa-Plätze

„Wenn die Verwaltung nicht mal in der Lage ist, kurzfristig einen Mietcontainer zu bestellen, wie ist es dann um größere Projekte bestellt? Werden Projekte wie der Neubau der Europaschule in den nächsten acht Jahren ganz aufs Eis gelegt?“, fragt Ortsvorsteher Klaus Ripp verärgert nach der Sitzung des Jugendhilfeausschusses (JHA).

Seit über zwei Jahren weisen Ripp und sein Vorgänger Albert Weingarten auf die fehlenden KiTa-Plätze in Blatzheim hin. Im Februar hatte der JHA einstimmig die Anmietung eines Kindergarten-Containers beschlossen, damit zum neuen Kindergartenjahr zumindest die Spitze des Fehlbedarfs gedeckt werden kann. Auf Nachfrage von Ripp wurde jetzt im JHA mitgeteilt, dass der Termin nicht zu halten ist und es wohl Oktober werden wird.

„Es ist leider nicht mehr nachvollziehbar und den Eltern auch nicht mehr vermittelbar, was hier passiert bzw. nicht passiert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.