Die ersten Fenster wurden geöffnet

Auch wenn die Temperaturen noch ziemlich hoch sind, hat der erste Glühwein bereits geschmeckt. Blatzheims „Lebendiger Adventskalender“ ist gestartet. Traditionell wurde das erste Fenster am 1. Dezember in der Bücherei geöffnet, am Sonntag folgte dann die Kapelle im Oberdorf.

An jedem Fenster wurde gesungen. In der Bücherei gab es auch noch zwei adventliche Geschichten zu hören. Natürlich fehlten an keinem Fenster der Glühwein und Kinderpunsch sowie einige Knabbereien.

Bis zum 24. Dezember gibt es jeden Abend ein weiteres Fenster und die Gastgeben freuen sich auf viele kleine und große Gäste, damit die vorbereiteten Sachen auch ihre Abnehmer finden. Zudem erhält jeder Teilnehmer an jedem Fenster ein Los und kann so am letzten Fenster Buch oder Kinogutscheine gewinnen.

In der kommenden Woche geht es am Montag im Kindergarten Rasselbande weiter, Dienstag wartet der Chor Kreuz & Quer auf Mitsänger im Kunibertus-Haus und Mittwoch laden die Schützen in die Schützenhalle ein. Der Nikolaus hat sich am Donnerstag auf der Villa Sophienhöhe in Niederbolheim angekündigt und Freitag öffnet Fam. Lerschmacher im Bugenhagenweg das Adventsfenster. Am Samstagabend wird dann bei den Familien Kosel, Stickelmann und Zumbusch am Heerweg 11 (Eingang über Kunibertusstraße gegenüber Löhrsgasse) gesungen und am Sonntag klingt die Woche bei Fam. Weßler-Horst auf der Dürener Str. 338 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.