Aufmerksame Anlieger verhinderten mögliche Unfälle

Gleich zweimal wiesen in dieser Woche aufmerksame Anlieger auf drohende Unfallgefahren hin und verhinderten damit mögliche Unfälle.

Am Dienstagabend war am Kanaldeckel in der Kunibertusstraße plötzlich ein Loch zu sehen, das innen immer größer wurde. Allein ein Fußgänger hätte hier leicht stürzen können und evtl. wäre die gesamte Straße eingebrochen, wenn ein Fahrzeug darüber gefahren wäre. Noch in der Nacht sicherte die Feuerwehr und dann der technische Notdienst die Gefahrenstelle ab und am Folgetag wurde gebaggert.

Am Samstag hörte ein Anlieger am Parkeingang immer wieder ein Knacken in den Bäumen. Bei genauem hinsehen stellte er fest, dass ein dicker Ast gebrochen war und auf den Radweg zu stürzen drohte. Da der Ast nur schwer zu erreichen ist, konnte die Feuerwehr den Ast nicht beseitigen, so dass auch hier eine Sperrung erfolgte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.