Ärger über Baustellenverkehr

Die begonnene Erschließung des neuen Baugebietes hat bereits für ersten Ärger gesorgt. Denn die schweren 3-Achs-LKW quälen sich durch viel zu enge Bergstraße. Auch auf dem Buschweg und an der Kunibertusstraße wird es oft sehr eng und Gehwege werden überfahren. Hier befürchten Schäden an Fahrbahn und Gehweg.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hat bereits Kontakt mit dem Tiefbauamt aufgenommen, damit hier kurzfristig eine Verbesserung erzielt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.