Sternsinger beim Aachener Weihnachtscircus

Auch in diesem Jahr war die Sternsingeraktion der Matthias-Bruderschaft wieder mehr als erfolgreich: Eine stolzes Spendenergebnis von 3.887, 35 Euro und zum Dank wurden die Kinder noch in den Aachener Weihnachtscircus eingeladen, um dort den Segen zu bringen.

Wie bereits im letzten Jahr zogen die Sternsingerinnen und Sternsinger Samstag und Sonntag nicht von Haus zu Haus, sondern standen an zentralen Orten in Blatzheim und Bergerhausen: entweder als Drive-in oder „to go“. In Niederbolheim und auch in einigen Straßen in Blatzheim war zusätzlich das Sternsinger-Mobil unterwegs.

Insgesamt waren rund 30 Kinder unterwegs, die von 15 Müttern und Vätern begleitet wurden. Zusätzlich waren sechs Personen im Orga-Team aktiv. Mit dem Ergebnis von vorläufig 3.887,35 Euro konnte das Ergebnis aus dem letzten Jahr in Höhe von 3.514 noch übertroffen werden. Wer die Sternsingeraktion verpasst hat, kann auch noch im Nachhinein eine Spende im Pfarrbüro (Dürener Str. 278) abgeben.

Und dann gab es noch eine besondere Überraschung: Weil eine Verantwortliche vom Aachener Weihnachtscircus zufällig am „Drive-in“ an der Kapelle vorbeifuhr und von der Sternsingeraktion begeistert war, gab es von ihr eine spontane Einladung. So fuhren rund 30 Kinder mit Begleitung nach Aachen, brachten dort den Segen und durften sich riesig über eine tolle Zirkus-Aufführung freuen.

Auf der Facebook-Seite vom Aachener Weihnachtscircus heißt es: „Ihren Segen haben wir: viele kleine Heilige Drei Könige haben heute unsere letzte Vorstellung besucht. Unser Dankeschön an die jungen Leute aus Kerpen-Blatzheim, die so toll Spenden gesammelt haben. Unsere aufmerksame Kassenfee Andrea hat die fleißige Truppe entdeckt.“ Und als Kommentar schrieb Ortsvorsteher Klaus Ripp: „ Ich bedanke mich nicht nur bei den Kindern für die Sternsingeraktion, sondern auch beim Aachener Weihnachtscircus für diese tolle Geste.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.