Stadtrat will Bebauungsplan beschließen

Trotz Corona wird der Stadtrat am Dienstag, 31.03.2020, um 17.00 Uhr tagen, um wichtige Beschlüsse zu fassen, die nicht länger verschiebbar sind. Der Stadtrat wird dabei nicht in vollständiger Größe tagen und es gibt besondere Vorkehrungen zum Schutz der Mitglieder und etwaiger Zuschauer.

Für Blatzheim steht der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „Lechenicher Weg“ auf der Tagesordnung.

Der Plan sieht sowohl die Bebauung des Sportplatzes als auch einer Fläche zwischen Giffelsberger Weg und „Im Bungert“ vor. Die Stadt möchte hier 31 Grundstücke für die Bebauung mit Einfamilienhäusern und zwei Grundstücke, die mit öffentlich geförderten Mehrfamilienhäusern vermarkten.

Die Höhe der künftigen Häuser und Gestaltungsvorschriften werden in den textlichen Festsetzungen festgeschrieben. Entlang der Kunibertusstraße kann zwei-geschossig gebaut werden, ansonsten klassisch „anderthalb-geschossig“, was durch Angabe von Trauf- und Firsthöhe festgeschrieben ist. Die vorgesehen Bautypen sind ebenfalls den Beschreibungen zu entnehmen.

Eigentlich sollte der Bebauungsplan schon Anfang 2019 abschließend beschlossen werden, doch zusätzliche Untersuchungen zu Bodendenkmälern und Absprachen mit dem Kreis haben zur Verzögerung geführt. Um reine Schottergärten zu verhindern, wurde konkret festgelegt, dass „die Vorgartenzonen (siehe Planzeichnung) je Grundstück zu mindestens 50 % als Vegetationsflächen (z. B. Rasen, Gräser, Stauden, Gehölze) anzulegen und dauerhaft zu erhalten sind.“ Zudem werden die Stadtwerke die Möglichkeit einer zentralen Energieversorgung anbieten. Die Ausschreibung für die Vermarktung der Grundstücke soll in Kürze erfolgen.

B-Plan-Lechenicher-Weg-Satzung-Plan

B-Plan-Lechenicher-Weg-Satzung-Festsetzungen

B-Plan-Lechenicher-Weg-Satzung-Beschluss

B-Plan-Lechenicher-Weg-Satzung-Begruendung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.