41 Teams beim 14. Internationalen Mofarennen

Bestens organisiert war auch das 14. internationale Mofarennen des Mofarennclubs MRC03-Kerpen. Bei besten äußeren Bedingungen gingen 41 Teams an den Start. Mehrere hundert Zuschauer – darunter auch Bürgermeister Dieter Spürck – verfolgten in der Boxengasse oder rund um den Rennparcours interessiert das zweimal zweistündige Rennen.

Neben aufgemotzten Rennmofas waren auch einige wenige nicht frisierte Originalmofas zu sehen. Zwischendurch mussten die Mofas immer wieder in die Box, um kleinere Reparaturen durchzuführen oder sogar den gesamten Motor zu wechseln. Staub und Schmutz setzte manchem Motor erheblich zu. Letztlich siegte das Team, das in den vier Rennstunden die meisten Runden schaffte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Blatzheimer Schützen werden erstmals ganz von Frauen regiert

Spannende Wettkämpfe um die Prinzen- und Königswürde gab es auch in diesem Jahr wieder beim Prinzen- und Königsschießen der Blatzheimer Schützenbruderschaft an Fronleichnam. Erstmals in der Geschichte der Bruderschaft werden die Schützen komplett von weiblichen Majestäten regiert.

Mit dem 45. Schuss holte Diana Noch den Vogel von der Stange und wird neue Schützenkönigin in Blatzheim. Tochter Ronja Noch bewies schon zuvor die Treffsicherheit und wurde mit dem 32. Schuss neue Schülerprinzessin....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Knollebuure-Kostümsitzung begeisterte mit vielen Premieren

„Wir feiern wieder einige Jubiläen“, freute sich Sitzungspräsident Hans-Peter Schneppenheim gleich zu Beginn der Blatzheimer Kostümsitzung in der ausverkauften Mehrzweckhalle vor rund 400 Zuschauern. „Es ist die 66. Karnevalssitzung der Knollebuure und die Kinder- und Jugendtanzgruppen bestehen seit 22 Jahren.“

Und diese Sitzung begeisterte erneut das Publikum mit mehreren gelungenen Premieren. Schneppenheim bewies einmal mehr das Gespür dafür, welche noch relativ unbekannten Gruppen in rheinischen Karneval das Potential haben, die Superstars von morgen zu werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Karnevalistisches Senioren-Café der Caritas

Das monatliche Senioren-Café der Caritas stand diesmal ganz im Zeichen des Karnevals. Nach leckeren Berlinern konnte Gertrud Nikolin wieder viele Gäste begrüßen, darunter auch Diakon Harald Siebelist, Ortsvorsteher Albert Weingarten und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp.

Das Team der Caritas hatte wieder einiges vorbereitet: Es gab lustige Büttenreden und unterhaltsame Sketche, es wurde gesunken und geschunkelt. Und für die richtigen Töne sorgte Andreas Pfrogner mit seinem Akkordeon.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des Dreigestirns der Kolpingstadt Kerpen, das in diesem Jahr von der KG-Rötsch-mer-jet aus Sindorf gestellt wird. Auch die „Kleinsten“ der KG-Knollebuure-Tanzgruppen kamen zu Besuch und zeigten ihr Können....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

4.603 Euro bei Sternsinger Aktion

Die Sternsinger waren an diesem Wochenende wieder in Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte unterwegs. Nach einer kurzen Aussendungsfeier in der Kirche zogen 43 Mädchen und Jungen als Heilige Drei Könige gekleidet von Tür zu Tür, um den Segen Gottes in die Häuser zu bringen und für Not leidende Kinder zu sammeln.

Mit Kreide schrieben sie den Segensspruch „20 * C + M + B * 17“ (Christus Mansionem Benedicat“) an die Türen. „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2017....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Langjährige Blutspender geehrt

Erneut galt es bei der Blutspende in Blatzheim zwei treue, langjährige Blutspender zu ehren: Reiner Dreyer für die 125. Blutspende und Michael Jansen für die 100. Blutspende. Der Vorsitzende des DRK-Stadtverbandes Lothar Krafzig hob bei der Ehrung nochmals die Bedeutung der Blutspenden hervor. Gemeinsam mit Petra Klostermann (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Blutspendedienstes West), Ortsvorsteher Albert Weingarten und Blatzheims Blutspendebeauftragte überreichte er Urkunde, Ehrennadel und einen voll gepackten Frühstückskorb....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

1.900 Gäste verabschiedeten Stadtdreigestirn

1.900 Gäste im ausverkauften Festzelt an den Stollenwerk-Hallen konnte Sitzungspräsident und Knollebuure Chef Hans-Peter Schneppenheim begrüßen und sie erlebten wieder ein Programm der Superlative. Eingezogen war der Elferrat erstmals mit den „Funken Rot-Weiss“ aus Hürth-Gleuel, die gleich für die richtige Stimmung sorgten.

Einer der vielen Höhepunkte war die Verabschiedung des Stadtdreigestirns, das mit dem Bundesschützen Tambour- und Trompetencorps Edelweiß Kerpen aufzog. In der jetzt abgelaufenen 33-jährigen Jubiläums-Session stellte die KG-Knollebuure das Stadtdreigestirn. Nach 111. Auftritten in der Session folgte nun der letzte Auftritt vor heimischer Kulisse. Prinz Michael Lux, Bauer Dieter Heinen, Jungfrau Kurtine (Kurt Mahr) und Heinz-Albert Pingen als Adjutant wurden wieder begeisternd empfangen und mit vielen Lob- und Dankesworten verabschiedet. Zum Abschied spielte auch noch einmal die „Blatzheim Highlanders“ unter Leitung von Peter Oepen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr versammelten sich am Volkstrauertag nach der Sonntagsmesse viele Messbesucher und zahlreiche Vertreter der Vereine am Ehrenmal auf dem Pfarrer-Wolters-Platz, um der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken. In ihren Beiträgen gingen Pfarrvikar Zobel, Ortsvorsteher Albert Weingarten und die Uschi Weingarten vom Ortsausschuss auf die Opfer der Weltkriege und die Opfer der Kriege und Terroranschläge unserer Tage ein.

Anschließend legte Ortsvorsteher Albert Weingarten namens der Kolpingstadt Kerpen einen Kranz „zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt, zur Erinnerung und zur Mahnung“ am Ehrenmal nieder. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkfeier vom Blatzheimer Kirchenchor und vom Tambourcorps Edelweiß während Feuerwehr und Schützenbruderschaft mit großen Abordnungen die Ehrenwache am Ehrenmal hielten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht