Lesen? Krass! – Einladung zur Projektpräsentation

„Lesen? Krass!“ – so lautet der etwas provokante Titel eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Medienprojektes, das in den letzten Monaten überwiegend im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL durchgeführt wurde.

Zusammen mit Jugendbuchautor David Fermer und Theaterpädagogin Christa Gesmann haben sich 31 junge Menschen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren seit Juni in verschiedenen Workshops mit den Medien Film und Buch beschäftigt. Die Teilnehmer haben dabei eigene Geschichten entworfen, inszeniert, gefilmt, geschnitten und beschrieben – natürlich in digitaler Form....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Projekttag der Jungen-AG

(GM) Der Arbeitskreis Jungenarbeit ist mit einer neuen Jungengruppe im Alter von 11 – 14 Jahren mit einem Projekttag im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL gestartet. Der Arbeitskreis Jungenarbeit setzt sich aus männlichen Fachkräften des DOMIZIELs, der Familienberatungsstelle und der Schulsozialarbeit Kerpen zusammen.

Der Projekttag startete mit einer Gesprächsrunde. Allen Teilnehmer und Betreuern bot sich hier die Möglichkeit sich vorzustellen und von sich zu erzählen. Von den Betreuern wurde deutlich gemacht, dass es in der Jungengruppe neben gemeinsamen Aktionen und Spaß mit der Gruppe auch darum geht, dass die Jungs an ihrer Persönlichkeitsentwicklung arbeiten. Zur Verdeutlichung wurde den Jungs Leitfragen gestellt. „Was erwarte ich vom heutigen Tag?“ – „Wie geht es mir heute? – „Wie geht ihr miteinander in der Gruppe um?“ – „Was sind für mich erstrebenswerte Ziele im Alltag/ im Leben?“ Im Anschluss hatten die Jungs die Möglichkeit sich aktiv an der Aktionsplanung für weitere Projekttage zu beteiligen. Auf Karteikarten wurden Ideen von Jumphouse-Trampolinhalle, Lasertag, Bowlingspielen, Soccerhalle usw. gesammelt. Dann ging es auf Wunsch der Jungs in den Toberaum des Jugendzentrums zum Fußball- und Zombieballspielen. Im weiteren Verlauf hatten die Jungs die Möglichkeit, die Spiel- und Kreativangebote des Jugendzentrums zu zweit oder in Kleingruppen zu nutzen oder auch einfach nur zu chillen. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Pizzaessen und einer Abschlussrunde....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht