Viele zündeten ein Licht an

Sowohl am Vorabend als auch am Festtag von St. Martin waren viele Familien mit ihren Kindern und bunten Laternen unterwegs. In nahezu allen Straßen leuchteten Laternen in den Fenstern oder vor dem Haus und manche hatten sogar noch Körbe mit Süßigkeiten dazu gestellt.

Für eine ganz besonders Martins-Stimmung sorgte Familie Gruttke, die als St. Martin mit zwei Pferden durch fast alle Straßen des Ortes zog. An der Mohle traf St. Martin dann auf Andreas Kluike, der normalerweise mit dem Tambourcorps den Martinszug begleitet hätte, und nun alleine auf der auf der Lyra Martinslieder spielte. Und immer wieder zogen Familien mit Kindern vorbei und alle hielten sich an die Abstandregeln....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht