Karnevalsempfang der Knollebuure

Traditionell beginnt der Karnevalssonntag mit der „Kölschen Mess“ in St. Kunibert. Anschließend laden die Knollebuure in ihr Vereinslokal „Kreutz“ zum Karnevalsempfang ein. Vorsitzender Hans-Peter Schneppenheim und Präsident Michael Lux konnten zahlreiche Gäste begrüßen, darunter auch Ortsvorsteher Albert Weingarten sowie etliche Vertreter der Vereine, die im Karnevalszug mitgehen wollten, der dann aber im Laufe der Veranstaltung in Absprache mit der Stadt und allen Teilnehmern abgesagt wurde....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Viel Verständnis für Zugabsage

Erstmals seit dem Golfkrieg 1991 fiel in Blatzheim der Karnevalszug aus. Die vorhergesagten Sturmböen bis über 90 km/h ließen die Verantwortlichen der KG Knollebuure gemeinsam mit der Stadt Kerpen und den Teilnehmern am Karnevalsempfang zu dem Schluss kommen, dass die Durchführung des Zuges zu gefährlich ist.

„Dass Sturmböen Teile eines Wagens oder Äste von den Bäumen wehen und möglicherweise jemanden treffen, ist einfach zu groß“, war die übereinstimmende Meinung. In den sozialen Medien und auch auf dem Kostümball gab es fast ausschließlich Zustimmung zu dieser Entscheidung. Dass die Gefahr nicht unbegründet war, zeigt ein Bild aus Köln-Stammheim, wo ein Baum auf einem zum Glück leeren Karnevalswagen, der zum Aufstellungsort fuhr, stürzte (Foto: Feuerwehr Köln)....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

6. Kinderfastelovend in der Mehrzweckhalle

Weiberfastnacht konnten Kinder und Eltern wieder gemeinsam in der Mehrzweckhalle feiern. Die KG-Knollebuure hatte zum 6. Mal zum Kinderfastelovend eingeladen und sorgte mit einem abwechslungsreichen Programm für eine volle Halle.

So zog die Zauber „Magic Patrick“ die Kinder in seinem Bann. Auch das Stadtdreigestirn der Kolpingstadt Kerpen und das Jugenddreigestirn aus Sindorf begeisterten Alt und Jung.

Natürlich durften die eigenen Tanzgruppen der Knollebuure beim Kinderfastelovend nicht fehlen. Eine große Verlosung und die Wahl des schönsten Kostüms rundeten das Programm ab....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

AXA spendet wieder Wurfmaterial

Schon seit Jahren unterstützt die Blatzheimer AXA-Geschäftsstelle Schneppenheim großzügig mit Wurfmaterial die Gruppen im Karnevalszug.

Auch in diesem Jahr durften sich u.a. die Vertreter der Knollebuure, des Turnvereins oder des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL über mehrere Kisten leckere Süßigkeiten, Chips, Spiele, Malbücher, Fußbälle usw. freuen, um sie am Karnevalssonntag unter die Jecken zu verteilen. Christian Oehmcke von der AXA-Geschäftsstelle übergab jetzt das Wurfmaterial an die Vertreter der einzelnen Gruppen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Hochkarätiges Programm bei der Kostümsitzung

Auch die 34. Kostümsitzung der KG Knollebuure war wieder ein über sechsstündiger Reigen voller Höhepunkte des rheinischen Karnevals. Hans-Peter Schneppenheim hatte wieder ein buntes Programm mit bekannten Größen des rheinischen Karnevals zusammengestellt.

Dabei versteht es Schneppenheim immer wieder, nach der ausgelassenen Stimmung durch die Musikgruppen („Cöllner“, „Kuhl un de Gäng“ Rabaue“) auch für die notwendige Ruhe und Aufmerksamkeit für die Redner zu fortgeschrittener Stunde zu sorgen. Und das wissen und schätzen die Redner bei den Blatzheimer Sitzungen. So wechselten sich bei den Reden von „Motombo“, Christian Pape und besonders bei dem „Bergische Jong“ Lachsalven und andächtige Stille ab, wenn auch nachdenkliche Themen angesprochen wurden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Berauschende Stimmung im vollbesetzten Festzelt

Schon Wochen vorher war die berühmte Novembersitzung der KG Knollebuure restlos ausverkauft. So konnte Sitzungspräsident und Literat Hans-Peter Schneppenheim 1.940 Gäste begrüßen und durch ein fast 7-stündiges Programm der Superlative führen.

Es war die 71 Karnevalssitzung der Knollebuure, wie Schneppenheim gleich zu Beginn verkündete, nach dem er gemeinsam mit dem Elferrat, den Tanzgruppen der Knollebuure und dem großen Corps der Eschweiler Scharwache eingezogen war.

Die Kinder- und Jugendtanzgruppen unter Jugendleiter Torsten Eichinger konnten einmal mehr unter Beweis stellen, dass bei der KG-Knollebuure eine hervorragende Nachwuchsarbeit betrieben wird....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Stolz auf den tänzerischen Nachwuchs

Auf den tänzerischen Nachwuchs kann die KG-Knollebuure mehr als stolz sein. Beim Vorstellnachmittag im vollbesetzten Kunibertus-Haus präsentierten Ramona und Thorsten Eichinger heute die drei Kinder- und Jugendtanzgruppen. Nicht nur die Eltern und Großeltern, sondern auch die Vereinsvertreter mit Vorsitzendem Hans-Peter Schneppenheim an der Spitze konnten sich vom Können überzeugen und zollten begeisternden Beifall.

Mit 19 Kindern sind die „Minis“ die stärkste Gruppe. „Um die Jugendtanzgruppe personell, zu stärken wird sie von einigen Tänzerinnen der Erwachsenen-Tanzgruppe, die sich leider aufgelöst hat, verstärkt“, erläuterte Ramona Eichinger....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Petrus stand den Knollebuuren bei

Petrus hatte die Gebete der Blatzheimer Jecken in der „Kölschen Mess“ offensichtlich wieder mal erhört und so schloss er pünktlich zur Vorbereitung gegen 13.00 Uhr die Regenschleusen, damit sich die zahlreichen Zugteilnehmer auf den langen Weg von der Wasserburg bis zur Mehrzweckhalle machen konnten.

Und das zieht sich. Immer wiederstockte der, damit die Jecken im Zug die tausenden Jecken am Rand begrüßen konnten.

Rundschau und Stadtanzeiger schreiben: „Fast 300 Jecken im Zug und noch viel mehr Narren am Straßenrand feierten mit den Knollebuure „Fastelovend wie anno dazumal“. Neben den gängigen Kamelle gab’s Orangen vom Apfelsinenprinz und Rostbratwürstchen vom Grillsportverein. Am schönsten aber waren die vielen phantasievollen Kostüme der privaten Freundeskreise wie der Jecken Clique, den Wievern vom Oberberg oder dem Skatclub 23 Blind. Die Knollebuure glänzten in mittelalterlichen Nostalgie-Trachten“....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Karnevalszug 2019 – Unterwegs im Zug

Schon seit vielen Jahren ist Britta Münch mit der Gruppe „Töchter und Söhne Blatzheim“ im Karnevalszug unterwegs und liefert Fotos für Blatzheim-Online.

Als Fahrer vom DOMIZIEL ist Klaus Ripp mit der Kamera dabei und Karl Schneppenheim beobachtet aus dem großen Löschfahrzeug der Feuerwehr das Ende des Zugs.

zur Artikelansicht