Blatzheim-Online

Informationen rund um Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte

Unbeschreibliche Stimmung und Emotionen

Eine solche Karnevalssitzung lässt sich kaum noch in Worte fassen. Über 1.900 Gäste im ausverkauften Festzelt an den Stollenwerk-Hallen sorgten für eine unbeschreibliche Stimmung und viele „Gänsehaut-Momente“.

Einer war sicher der Auftritt von J.P. Weber. Mit seiner Mandoline, einer großen Prise Humor, seiner echt kölschen Art und seinen kölschen Krätzchen schaffte es auch noch zur fortgeschrittenen Stunde, den Saal zum Zuhören zu bringen. Und nur begleitet mit seiner „Flitsch“ sang der Saal voller Inbrunst „Ich ben ene kölsche Jong“ oder „ich mööch zo Fooß noh Kölle jonn). Davon war Weber selbst so emotional ergriffen, dass er keine Zugabe mehr geben konnte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neue Bilder der Proklamation von Prinz Philipp

Die Älteren wissen es noch: Früher fragte man oft beim Fotografieren: „Ist auch ein Film in der Kamera?“ Seit der digitalen Fotografie ist das nicht mehr erforderlich. Aber ärgerlich, wenn die Speicherkarte nicht richtig in der Kamera steckt. Dann ist das Ergebnis leider dasselbe. Somit gab es letzten Sonntag nicht viele Fotos von der Proklamation des Jugenddreigestirns des FSK Sindorf, bei dem nun Prinz Philipp Nowak aus Blatzheim regiert.

Rainer Grohmann stellte aber Fotos der Proklamation für Blatzheim-Online zur Verfügung. Vielen Dank!...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Prinz Philipp regiert Sindorf

Der 11-jährige Blatzheimer Philipp Nowak ist neuer Prinz im Jugenddreigestirn des „Vereins der Freunde und Förderer des Sindorfer Kinderzuges e.V.“ (FSK-Sindorf). Heute wurde er gemeinsam mit Bauer Leon Multari und der Jungfrau Milina Denk für die neue Karnevalssession in der Ulrichschule in Sindorf proklamiert.

Zu seiner Unterstützung hat Philipp Noah Heinrichs als Pagen. Lea Wolff komplettiert das Blatzheimer Trio als Pagin der Jungfrau.

Herzlichen Glückwunsch und viele Spaß in der kommenden Karnevalssession! Sicher wird man das Dreigestirn auch in Blatzheim auf manchen Festen begrüßen können....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Tausende Jecke feierten am Straßenrand

Petrus meinte es noch gut mit den Blatzheimer Narren: Auch wenn die Sonne fehlte, ließen die Wolken zumindest keinen Regen fallen und so hatten Klein und Groß riesigen Spaß, egal ob im Zug oder am Rande des Zugs, der sich von der Wasserburg in Bergerhausen zweieinhalb Stunden über die Dürener Straße. Die Bergstraße und den Giffelsberger Weg zur Mehrzweckhalle zog.

Drei Jahren mussten die Jecken in Blatzheim auf den Zug der KG Knollebuure warten, denn vor Corona fiel der Karnevalszug schon wegen Sturm aus. Umso mehr Jecke säumten in diesem Jahr den Zugweg und im Zentrum an der Kirche wurde es richtig eng....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Karneval 2023 im DOMIZIEL – Fair und Jeck

Insgesamt 37 Personen nahmen an der Karnevalsgruppe „Unter dem Meer“ des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL teil. Alle Kostüme waren in Handarbeit erstellt worden.

Am Sonntag konnten die Teilnehmenden, nach einem kräftigenden und unter Mithilfe von Jugendlichen vorbereiteten Frühstück, ihre Kostüme in Empfang nehmen. Die Gruppe wurde zum Teil auf dem Anhänger des Karnevalswagens, zum Teil mit Hilfe von Privat-PKWs von Eltern zum Aufstellungsort in Bergerhausen gefahren. Ab 13.00 Uhr hieß es dann noch ca. eine Stunde geduldig sein, bis es um 14.00 Uhr los ging....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Traditioneller Karnevalsempfang der Knollebuure

Nach der „Kölschen Mess“ in St. Kunibert lud die KG Knollebuure traditionell wieder Vertreter aller Zugteilnehmer und weitere Karnevalisten zum Karnevalsempfang in die Gasthaus Kreutz ein.

Vorsitzender Hans-Peter Schneppenheim zog zu Beginn ein kurzes Resümee der bisherigen Veranstaltungen und ging nochmals auf das 40-jährige Jubiläum ein. Unter den Gästen auch Bürgermeister Dieter Spürck und Ortsvorsteher Klaus Ripp begrüßen.

Spürck lobte die Aktivitäten der Knollebuure insbesondere zum Erhalt des karnevalistischen Brauchtums und der Kinder- und Jugendarbeit. Er ließ es sich auch nicht nehmen, erstmals im Karnevalszug mitzugehen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Viel Spaß beim Kinderfastelovend

Nicht nur die Kinder hatten viel Spaß beim Kinderfastelovend der Knollebuure an Weiberfastnacht in der Mehrzweckhalle.

Nachdem die Kinder der Grundschule das karnevalistische Treiben eröffnet hatten, führte Jugendwart Christian Schenk durch ein abwechslungsreiches Programm. Die Kinder- und Jugendtanzgruppen waren ebenso auf der Bühne wie das Jugenddreigestirn aus Sindorf. Einer der Höhepunkte war der Auftritt des Zauberers „Magic Ingo“.

zur Artikelansicht

Fantastische 35. Kostümsitzung

Zum 40-jährigen Vereinsjubiläum die 35. Kostümsitzung und insgesamt die 75. Karnevalssitzung: Was für ein stolzes Jubiläum und was für eine fantastische Sitzung! Nach zwei Jahren Coronapause konnte endlich die Kostümsitzung in der ausverkauften Mehrzweckhalle mit rund 400 Gästen durchgeführt werden und die waren vom Programm einmal mehr begeistert.

Vorsitzender, Literat und Sitzungspräsident Hans-Peter Schneppenheim führte zum 40. Mal durch das über 6-stündige Programm und konnte Spitzenkräfte des Rheinischen Karnevals am laufenden Band präsentieren....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Pfarrsitzung begeisterte Publikum

Der Spielerinnenkreis von St. Kunibert hat mal wieder ganze Arbeit geleistet und begeisterte die Gäste im Kunibertus-Haus bei der 3. Pfarrsitzung erneut mit brillanten Sketchen.

Schon im Herbst begannen die Ideensammlung und die wöchentlichen Treffen. Und der Applaus zeigte: Die viele Arbeit hatte sich gelohnt und das Publikum zollte den verdienten Applaus.

Sitzungspräsident Michael Lux konnte aber auch noch weitere Gäste auf der Bühne begrüßen: Sonja Ripp sorgte mit ihrem kölschen Medley als Eisbrecherin für Stimmung, die Tanzgruppen der Knollebuure zeigten ihr Können und Pfarrer Möers nahm in seiner Rede manch Pfarrangehörige auf die Schippe. Auch das Jugenddreigestirn aus Sindorf mit dem Blatzheimer Bauern Felix Havemann war zu Gast....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht