Wettbewerb zur Gestaltung von Trafostationen

Aktuell sind die Trafostationen in Blatzheim und Bergerhausen mit Farbe beschmiert. CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatte daher die Stadt gebeten, die Schmierereien zu beseitigen und zu überlegen, ob die Wände durch Schulen oder Jugendzentren unter dem Titel „Kunst statt Schmierereien“ künstlerisch gestaltet werden können, um so weiteren Schmierereien vorzubeugen.

Die Stadtwerke haben die Idee aufgegriffen und schreiben einen Wettbewerb für Schulen zur Gestaltung der beiden Trafostationen in Blatzheim und Berghausen aus. Dabei sind Schulen aufgefordert, Entwürfe zur farblichen Neugestaltung der beiden vierseitigen Trafostationen an die Stadtwerke zu übermitteln. Die Stadtwerke stellen Farben und Pinsel. Die beiden besten Entwürfe, werden nach Umsetzung durch die Schulklassen mit jeweils 250 € für die Schulkasse belohnt. Einsendeschluss ist der 21.06.2019. Die Unterlagen können postalisch oder per Mail übermittelt werden an:  info@stadtwerke-kerpen.de oder Stadtwerke Kerpen, Jahnplatz 1, 50171 Kerpen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kunst statt Schmierereien

Immer wieder werden Trafostationen Ziel von Farbschmierereien. Deren Beseitigung zögert sich oft über Monate oder sogar Jahre hinaus.

Aktuell hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp bei den Stadtwerken in Kerpen um die Beseitigung der Farbschmierereien in Blatzheim und Bergerhausen gebeten.

Generell könnte sich Ripp aber auch vorstellen, dass die tristen Wände durch Jugendzentren oder Schulen künstlerisch gestaltet werden. Erfahrungsgemäß sehen solche Wände nicht nur schöner aus, sondern werden auch kaum noch beschmiert. In anderen Kommunen gibt es hier schon viele positive Erfahrungen. Daher hat Ripp die Verwaltung gebeten, dies auch beispielhaft in Kerpen umzusetzen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Et Jüppche“ sorgte für vergnüglichen Abend

Nun kennt man auch in Blatzheim die Familie Schmitz ganz genau. Allen voran der jüngste Spross „et Jüppche“, aber auch seinen Bruder „de Pittermann“ und die Schwester „et Maritzebill“ und natürlich Eltern und Großeltern.

Mit ihrer Mundart-Lesung „E Pöttche für et Jüppche“ sorgte Leni Jöpen aus Sindorf in der Blatzheimer Bücherei für einen mehr als vergnüglichen Abend. Auf Einladung des Fördervereins „Buchstützen Blatzheim“ las Leni Jöpen etliche selbst geschrieben Gedichte und Geschichten aus dem Leben des kleinen „Jüppchen“ und seiner Familie im heimischen Dialekt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Volle Schatztruhe für „faires Jugendzentrum“

„Die positive Überraschung ist gelungen“, sagte Vorsitzender Klaus Ripp als er einen unerwarteten Anruf von Frau Klinkenberg erhielt, mit dem sie eine Spende für das Kinder- und Jugendzentrum ankündigte und kurzfristig einen Übergabetermin vereinbarte.

Denn das Ehepaar Klinkenberg ist meist auf dem Schiff unterwegs. Ihnen gehört das Frachtschiffunternehmen „Vintage CSL Otto Klinkenberg“ aus Dordrecht in den Niederlanden. Bei einer Feier auf der Kommandeursburg hatten sie auf Geschenke verzichtet und eine Schatztruhe aufgestellt, um für das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL zu sammeln. Diesen guten Tipp hatten sie von Freunden aus Blatzheim bekommen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Tanz in den Mai“ bei der Feuerwehr

Unterstützt durch die musikalischen Klänge des Tambourcorps Edelweiß stellte auch in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr wieder einen stattlichen Maibaum mit einer Höhe von 21 Metern am Feuerwehrgerätehaus auf.

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen waren sehr viele Gäste gekommen, um die Aktion zu beobachten. Die vielen Kinder beteiligten sich am Schmücken des Baums und konnten sich ansonsten auf der Feuerwehr-Hüpfburg austoben.

Die Cocktail-Bar und der Grillstand waren wie immer gut besucht und „Bernds rollende Musikbox“ sorgte dafür, dass die zahlreichen Besucher – darunter auch Mitglieder anderer Löschzüge – noch lange in den Mai tanzten konnten. Und die Nebelmaschine sorgte zusätzlich noch für Überraschungen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Erneuerung der Sitzgruppe auf dem Grillplatz

Die Sitzgruppe auf dem Grillplatz ist teilweise sehr marode. Tische und Bänke sind schon stark in Schieflage geraten. Da die Standbeine im Boden im Laufe der Jahre morsch geworden sind, ist auch eine Reparatur nicht mehr möglich. Daher hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp eine Erneuerung beantragt.

Die Finanzierung soll über eine Ausgleichszahlung der Firma Amprion für die neue Hochspannungsleitung erfolgen. Denn hierzu hatte der Stadtrat beschlossen: „In den zuständigen Gremien soll darüber beraten werden, wie die Ausgleichszahlung für die betroffenen Stadtteile Blatzheim und Manheim-neu verwendet wird, um die Akzeptanz der Anwohner zu erhöhen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Razzia“ auch in Blatzheim

„Razzien im Rathaus und bei der CDU“ titelten in dieser Woche die Medien. Bei der CDU handelte es sich dabei um die Geschäftsräume des CDU-Stadtverbands Kerpen in Blatzheim. Teilweise wurde in den Berichten auch konkret genannt oder man konnte es daraus schließen, dass es sich um das Privathaus des Vorsitzenden Klaus Ripp handelte

„Leider wurde in den Medien nicht erwähnt, dass ich Zeuge im Verfahren bin und nicht etwa Beschuldigter, wie man leicht annehmen könnte, wenn man die Berichterstattung in den Medien verfolgt“, so Klaus Ripp. Er hat sich daher in einem offenen Brief an die Staatsanwaltschaft gewandt und seine Verwunderung darüber zum Ausdruck gebracht, dass eine Staatsanwaltschaft undifferenziert die durchsuchten Objekte angibt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Spielgeräte sollen erneuert werden

Die Kletterkombinationen sowohl auf dem Spielplatz der Grundschule als auch auf dem Spielplatz der Jakob-Dohmen-Straße sind in die Jahre gekommen und marode. Daher hat die Koalition aus CDU, FDP, BBK/Piraten und Bürgermeister mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 Mittel für die Erneuerung der Spielgeräte bereitgestellt.

2019 stehen 16.000 Euro für eine neue Kletterkombi incl. Rutsche auf dem Spielplatz der Jakob-Dohmen-Straße und 23.000 Euro für eine neue Kletteranlage auf dem Schulhof. Hier muss auch die Umrandung des Sandkastens erneuert werden. 2020 sollen dann die Drehpilze incl. Fallschutz erneuert werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

MRC03-Kerpen spendet wieder für Ferienspiele

Das Mofarennen am ersten Septemberwochenende bei Gut Giffelsberger gehört mittlerweile seit über 15 Jahren zur Tradition und ist ein „Muss“ nicht nur für Mofa- und Rennsportfreunde. Ebenso gehört es schon seit vielen Jahren zur guten Tradition, mit dem Erlös des Rennens die Ferienmaßnahmen der Pfarrgemeinde St. Kunibert Blatzheim zu unterstützen.

Aufgestockt wurde der Erlös in diesem Jahr auch wieder durch eine Spende der Firma „Originalsoftware“ aus Kerpen vertreten durch Yvonne Basantny. So kamen insgesamt 700 Euro zusammen. Frank Nowak und Ingo Lauterbach vom Orga-Team übergaben den großen Scheck jetzt an den Leiter der Ferienspiele Klaus Ripp und Ortsvorsteher Albert Weingarten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ab jetzt auch Tonies in der Bücherei

(TSK) Ab kommenden Freitag, 15. März 2019, erweitert die kath. öffentliche Bücherei ihr Hör-Angebot. Für junge Hörer bietet die Bücherei das moderne Audiosystem „Toniebox“ und „Tonies“ mit zwei Boxen und diversen Figuren zur Ausleihe an.

Der praktische Würfel, weich gepolstert und ohne Ecken und Kanten, enthält einen Lautsprecher und ist auch von jüngeren Kindern leicht zu bedienen. Auf dem Würfel platziert man eine beliebige Tonie-Figur, auf der ein Hörbuch gespeichert ist, und schon kann das Vergnügen losgehen. Eine clevere Alternative zur Hör-CD, die für Kleinkinderhände häufig nicht geeignet ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht