Öffnung der Bücherei – Termine für freitags buchen

Die Öffnung der Bücherei wird gut angenommen. Sowohl freitags als auch sonntags kommen wieder viele Besucher, um Bücher, Spiele oder CDs auszuleihen. Die besonderen Schutzmaßnahmen sind für die Besucher kein Problem.

Gerne können auch Familien mit ihren Kindern kommen. Dies ist besonders freitags ideal, da man hier die ganze Bücherei für 15 Minuten allein für sich hat. Dies geht mit Anmeldung. Sonntags kann man auch ohne Anmeldung einfach zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr zur Bücherei kommen. Evtl. muss man dann ein wenig warten, da die Besucherzahl, die gleichzeitig in der Bücherei sein darf beschränkt ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Hilfsangebot in der aktuellen Corona-Situation

Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist in der aktuellen Lage sehr groß. Dennoch kann es Fälle geben, in denen keine familiäre oder nachbarschaftliche Hilfe vorhanden ist.

Wer in Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte Hilfe oder Unterstützung (z.B. beim Einkauf) benötigt oder jemanden kennt, der Hilfe benötigt, kann sich bei Ortsvorsteher Albert Weingarten (Tel. 6359, Albert.Weingarten@gmx.de) oder den Vorsitzenden der Caritas Blatzheim Diakon Harald Siebelist (Tel. 913404, Harald@Siebelist.de) oder den Vorsitzenden des Ortsausschusses von St. Kunibert, Klaus Ripp (Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) melden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

CaritasBox für gebrauchte Druckerpatronen in der Bücherei

Fast jeder hat einen Drucker zu Hause und wahrscheinlich landen die meisten verbrauchten Druckerpatronen im Müll. Nun gibt es eine sinnvolle Alternative, denn in der Bücherei steht die CaritasBox. Dort kann man gebrauchte Druckerpatronen und Tonerkartuschen einwerfen und unterstützt damit auch noch Caritas-Projekte.

Die CaritasBox ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. „Wir sammeln leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen sowie gebrauchsfähige Handys zur Wiederaufbereitung. Durch diese Aktion entlasten wir die Umwelt und gewinnen Geld für Projekte, die Menschen in Not unterstützen.“ Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 700.000 Euro in soziale Projekte vor Ort....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht