Feuerwehr stellte Maibaum auf

Bereits zum 2. Mal musste der „Tanz in den Mai“ der Feuerwehr mit dem gemeinsamen Aufstellen des Maibaums coronabedingt ausfallen.

Um aber an die Tradition zu erinnern, stellte ein Team der Feuerwehr dennoch einen Maibaum auf. „Es ist schön, dass die Feuerwehr nicht nur unermüdlich – trotz Corona – ihren Dienst tut, sondern auch noch Traditionen aufrecht erhält“, sagte Ortsvorsteher Klaus Ripp.

„Vielleicht erzeugt der Maibaum bei dem ein oder anderen Besucher und Spaziergänger ein kleines Lächeln und etwas Ablenkung zum aktuellen Alltag. Vielleicht finden sich ja einige Blatzheimerinnen und Blatzheimer, die ein Familienbild vor dem Maibaum machen“, so die Feuerwehr. Gerne können Fotos an redaktion@blatzheim-online.de gesendet werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Über Blatzheim-Online an Entscheidungen teilnehmen

Auf Blatzheim-Online kann man ab sofort an Umfragen teilnehmen und so Anregungen und Bedenken bei Entscheidungen noch besser vorbringen. Wie ist Ihre Meinung zu bestimmten Themen? Haben Sie Vorschläge, Ideen? Äußern Sie Anregungen, Kritik oder Bedenken!

Anders als in den sozialen Medien, in denen Vorschläge oft unsachlich diskutiert werden, kann hier jeder (auch anonym) eine Meinung abgeben. Die Eingaben werden nicht veröffentlicht. Es erfolgt aber eine Zusammenfassung der Meinungsumfrage nach Ablauf der Umfrage unter Nennung einzelner Argumente, allerdings ohne den Namen zu nennen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Das machen wir gemeinsam – Caritas bittet um Spenden

Die Corona-Pandemie macht es in diesem Jahr nicht möglich, die jährliche Haussammlung der Caritas in Blatzheim durchzuführen. „Die Hilfe ist aber notwendiger denn je“, so Diakon Harald Siebelist, der Vorsitzende der Caritas in Blatzheim.

Auch in Blatzheim sind Familien von den finanziellen Folgen der Pandemie betroffen und werden von der Caritas unterstützt. Um diese Hilfe fortzusetzen bittet Diakon Siebelist um Spenden für die Caritas. Diese kann im Pfarrbüro oder bei Diakon Harald Siebelist abgegeben werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bücherei wieder offen – Viele neue Bücher

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung erlaubt wieder die Öffnung der Bücherei. Ab Freitag 12. März gelten wieder die bekannten Öffnungszeiten: freitags 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonntags 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und dienstags 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr.

Weiterhin gelten die Corona-Schutzmaßnahmen: Zutritt nur mit FFP2-Maske und jeweils im Kinder- und Erwachsenenbereich nur eine Familie/Person. Daher kann es evtl. zu kurzen Wartezeiten kommen, die aber in der bisherigen Praxis nicht lange sind.

Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die Medien im Online-Katalog auszusuchen und zu bestellen, um sie während der Öffnungszeiten kontaktlos abzuholen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

CaritasBox für gebrauchte Druckerpatronen in der Bücherei

Fast jeder hat einen Drucker zu Hause und wahrscheinlich landen die meisten verbrauchten Druckerpatronen im Müll. Nun gibt es eine sinnvolle Alternative, denn in der Bücherei steht die CaritasBox. Dort kann man gebrauchte Druckerpatronen und Tonerkartuschen einwerfen und unterstützt damit auch noch Caritas-Projekte.

Die CaritasBox ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. „Wir sammeln leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen sowie gebrauchsfähige Handys zur Wiederaufbereitung. Durch diese Aktion entlasten wir die Umwelt und gewinnen Geld für Projekte, die Menschen in Not unterstützen.“ Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 700.000 Euro in soziale Projekte vor Ort....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht