Theaterprojekt wieder ein voller Erfolg

Nicht nur bei der Premiere, sondern auch bei der 2. und 3. Aufführung ist kaum ein Platz frei geblieben. Dies und der lange Applaus waren der verdiente Lohn für die sechsmonatige Theaterprobe. Und bei jeder Aufführung wurden die 21 jungen Schauspielerinnen und Schauspieler noch textsicherer und spielfreudiger. Auch die Technik klappte immer besser.

So war auch das Theaterprojekt 2017 mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ unter der Leitung der Theaterpädagogin Christa Gesmann wieder ein voller Erfolg.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

CaritasBox für gebrauchte Druckerpatronen und Handys in der Bücherei

Fast jeder hat einen Drucker zu Hause und wahrscheinlich landen die meisten verbrauchten Druckerpatronen im Müll. Nun gibt es eine sinnvolle Alternative, denn in der Bücherei steht die CaritasBox. Dort kann man gebrauchte Druckerpatronen. Tonerkartuschen und Handys einwerfen und unterstützt damit auch noch Caritas-Projekte.

Die CaritasBox ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. „Wir sammeln leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen sowie gebrauchsfähige Handys zur Wiederaufbereitung. Durch diese Aktion entlasten wir die Umwelt und gewinnen Geld für Projekte, die Menschen in Not unterstützen.“ Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 700.000 Euro in soziale Projekte vor Ort.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Hühner wieder in „Freiheit“

Nicht nur zahlreiche Spaziergänger und Radfahrer freuten sich über die Frühlingssonne am Wochenende und zog es nach draußen. Auch das „Federvieh“ vom Biohof „Gut Onnau“ freute sich über das „Sonnenbad“ und über das „Scharren“ in freier Natur, denn die Stallpflicht, die Ende letzten Jahres auf Grund der Geflügelpest erlassen wurde, ist mittlerweile wieder aufgehoben.

Die Hühner können sich nun voll auf das Eierlegen konzentrieren, damit in Kürze genügend Ostereier zur Verfügung stehen.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Jill Stapperfend neue Bezirks-Schülerprinzessin

Jill Stapperfend von der Schützenbruderschaft St. Kunibert Blatzheim ist die neue Bezirks-Schülerprinzessin des Bezirksverbandes Bergheim-Süd im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Mit hervorragenden 29 Ringen setzte sich Jill Stapperfend im Schießwettbewerb gegen ihre zwei Mitbewerber durch. Sie ist damit Nachfolgerin von Michael Kleefisch aus Blatzheim, der im letzten Jahr für St. Sebastianus Buir Bezirksschülerprinz war.

Brudermeister Albert Weingarten ist stolz, dass Blatzheim wieder eine Bezirksmajestät stellt. „Jill hat in den letzten Tagen intensiv mit Martin Bücker trainiert und hat sich das redlich verdient. Sie ist auch noch aktiv bei den Fahnenschwenkern und hat unsere Bruderschaft im letzten Jahr immer würdig vertreten. Dies wird sie auch in ihrem neuen Amt fortführen“. Bei den Schülern war zuletzt vor 19 Jahren Michael Görtz Bezirksschülerprinz, der es sich nicht nehmen ließ, von einer privaten Feier direkt zum Bezirksschützenball zu kommen, um zu gratulieren.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Kamelle, Strüßje und Woosch vom Grill“

„Kamelle, Strüßje und Woosch vom Grill“ so lautet der Titel des Berichts über den Blatzheimer Karnevalszug in der Werbepost.

Petrus meinte es wieder gut mit den Blatzheimer Karnevalisten rund um die KG-Knollebuure. Die Regenschleusen blieben geschlossen und die Temperaturen waren schon fast frühlingshaft. So zog es wieder tausende Jecken nach Blatzheim. Besonders im Zentrum rund um St. Kunibert gab es kaum noch ein Durchkommen.

30 Gruppen waren mit rund 400 Teilnehmern unterwegs und die Hilfskräfte von DRK und Feuerwehr hatten glücklicherweise nichts zu tun.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Knollebuure-Kostümsitzung begeisterte mit vielen Premieren

„Wir feiern wieder einige Jubiläen“, freute sich Sitzungspräsident Hans-Peter Schneppenheim gleich zu Beginn der Blatzheimer Kostümsitzung in der ausverkauften Mehrzweckhalle vor rund 400 Zuschauern. „Es ist die 66. Karnevalssitzung der Knollebuure und die Kinder- und Jugendtanzgruppen bestehen seit 22 Jahren.“

Und diese Sitzung begeisterte erneut das Publikum mit mehreren gelungenen Premieren. Schneppenheim bewies einmal mehr das Gespür dafür, welche noch relativ unbekannten Gruppen in rheinischen Karneval das Potential haben, die Superstars von morgen zu werden.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bilder des Monats gesucht – Bilder vom Karneval heute oder anno dazumal

Unter der Rubrik „Bilder des Monats“ sollen monatlich neue „Blatzheimer Ansichten“ vorgestellt werden. Ein solches Fotoalbum lebt natürlich nur, wenn viele Hobbyfotografen und Hobbykünstler ihre Werke zur Verfügung stellen. Die Bilder sollen Aufnahmen aus Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim oder Gehöfte zeigen. Gerne können auch gemalte Bilder oder andere Kunstwerke Blatzheimer Künstler gezeigt werden.

Nachdem im Januar der Winter Thema war, dreht sich im Februar alles um den Karneval. Wer kann alte oder neue Schnappschüsse liefern? Fotos können an redaktion@blatzheim-online.de gesendet werden.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Verletzte aus Autowrack befreit

(DD) Am vergangenen Donnerstag stand für die Jugendfeuerwehr Blatzheim ein besonderes Highlight auf dem Plan: Die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. An einem echten Pkw lernten die Kinder und Jugendliche wie die Feuerwehr an einem verunfallten Pkw vorgeht und wie Verletzte schnell und schonend gerettet werden.

Zum Abschluss wurde unter Anleitung der Betreuer hydraulische Rettungsgeräte professionell eingesetzt um, wie im echten Einsatz eine Rettungsöffnung in den Fahrgastraum zu schaffen.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

4.603 Euro bei Sternsinger Aktion

Die Sternsinger waren an diesem Wochenende wieder in Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte unterwegs. Nach einer kurzen Aussendungsfeier in der Kirche zogen 43 Mädchen und Jungen als Heilige Drei Könige gekleidet von Tür zu Tür, um den Segen Gottes in die Häuser zu bringen und für Not leidende Kinder zu sammeln.

Mit Kreide schrieben sie den Segensspruch „20 * C + M + B * 17“ (Christus Mansionem Benedicat“) an die Türen. „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2017.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht