DOMIZIEL – Berichte

Wirksamkeitsdialog des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL

Bericht über die Arbeit in 2018

Die im folgendem genannten und auch im Jahr 2018 relevanten Themenschwerpunkte unserer Einrichtung sind im Verwendungsbericht 2017 ausführlich beschrieben.

Siehe dazu:

DOMIZIEL-WD-Bericht-2017 als PDF-Dokument

  • Aufsuchende Arbeit
  • Beratung und Unterstützung
  • Besucherstruktur
  • Inklusion
  • Integration
  • Jungenarbeit
  • Mädchenarbeit
  • Personelle Besetzung
  • Prävention
  • Projektanträge und Projektförderung
  • Vernetzung und Kooperation

Aus den aufgeführten Punkten wird ersichtlich, dass das Aufgabengebiet der sozialen und pädagogischen Arbeit unserer Einrichtung in den letzten Jahren immer umfangreicher und vielschichtiger geworden ist. Im Verwendungsbericht 2017 ist darauf hingewiesen worden, dass die Aufgaben mit einem Stellenschlüssel von 1,5 Stellen kaum noch zu bewältigen sind....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Senioren feierten Karneval bei der Caritas

Das monatliche Senioren-Café der Caritas stand diesmal ganz im Zeichen des Karnevals. Nach leckeren Berlinern konnten Diakon Harald Siebelist und Gertrud Nikolin wieder viele Gäste begrüßen.

Das Team der Caritas hatte wieder einiges vorbereitet: Büttenreden und Sketche sorgten für Heiterkeit und mit seinem Akkordeon brachte Andreas Pfrogner die Senioren zum Singen und Schunkeln.

Weitere Höhepunkte waren der Besuch des Jugenddreigestirns aus Sindorf und den „Minis“ der KG-Knollebuure-Tanzgruppen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Einladung zum Weltgebetstag 2019

Kommt, alles ist bereit – Herzliche Einladung zum Weltgebetstag 2019

Der 1. Freitag im März ist seit über 90 Jahren „Weltgebetstag“.

In diesem Jahr fällt er auf den Tag nach Weiberfastnacht. Vielleicht haben gerade an diesem Freitag viele berufstätige Frauen (auch Männer sind eingeladen) arbeitsfrei und können der Einladung „Kommt, alles ist bereit“ folgen. 2019 steht Slowenien im Mittelpunkt des Gottesdienstes und des anschließenden geselligen Beisammenseins.

Die kfd St. Kunibert und die Frauengruppe der Evangelischen Gemeinde laden alle ganz herzlich ein. Schon der Gottesdienst steht im Zeichen des Festmahles und darum feiern wir ihn nicht in der Kirche, sondern im Kunibertus-Haus, wo wir unseren Festsaal hergerichtet haben. Beginn ist um 17.00 Uhr....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Flächennutzungsplan zur Bebauung des Sportplatzes beschlossen

Im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr wurde nun der Flächennutzungsplan (FNP) zur Bebauung des Sportplatzes mit breiter Mehrheit beschlossen. Nur die Grünen stimmten gegen den Beschluss.

Der FNP ist die Grundlage des Bebauungsplans, dessen Satzungsbeschluss in der nächsten Sitzung im April erfolgen soll. Damit steht dann einer Bebauung nichts mehr im Wege.

Ausschussvorsitzender Klaus Ripp hat die Verwaltung nochmals gebeten, nun auch zeitnah mit der Vermarktung der Grundstücke zu beginnen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Vieles über die rheinische Sprache erfahren

Es wurde sehr eng in der Bücherei, denn viele Besucher nutzten die Gelegenheit und folgten der Einladung der „Buchstützen Blatzheim“, um die Herkunft der Wörter zu erfahren, die sie heute teilweise noch in der Umgangssprache nutzen.

Bei seiner Buchvorstellung „Wo kommt dat her?“ machte Autor und Sprachforscher Peter Honnen vom Landschaftsverband Rheinland keine klassische Lesung, was bei einem Wörterbuch der rheinischen Sprache auch schwierig wäre, sondern er erklärte anhand vieler Begriffe die Herkunft der Wörter und streifte dabei die Geschichte des Rheinlands. Ein wissenschaftlicher, aber zugleich auch mehr als unterhaltsamer Abend, denn immer wieder hörte man im Publikum: „Dat kenne ich och noch.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Zu schnell unterwegs

Erneut wurde im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr über zu schnelles Fahren auf der Kunibertusstraße und auf der Dürener Straße im Bereich Bergerhausen und am Friedhof diskutiert. Die SPD hatte diesmal dazu den Antrag gestellt

Bereits im letzten Jahr hatte die CDU beantragt, dass die Geschwindigkeit gemessen wird und sich die Kinderunfallkommission mit dem Thema beschäftigt. Dies hat der Ausschuss nun nochmals bekräftigt.

Mit einer Geschwindigkeitsmessung soll zunächst nachgewiesen werden, wie hoch die aktuelle Verkehrsbelastung in den Straßen ist und mit welcher Geschwindigkeit gefahren wird. Dies soll dann als Grundlage dienen, evtl. Maßnahmen zu ergreifen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht